Grevenbroich: Ladendieb bedroht Angestellte und flieht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Am Samstagvormittag (09.05.), gegen 10:30 Uhr, fiel ein unbe­kann­ter Mann in einem Verbrauchermarkt am Ostwall, im dor­ti­gen Einkaufszentrum auf. Mitarbeitern bemerk­ten den Verdächtigen, als beim Verlassen des Geschäftes ein akus­ti­scher Alarm der elek­tro­ni­schen Warensicherung ertönte. 

Auf sein Verhalten ange­spro­chen, gab er Fersengeld. Die Angestellten nah­men die Verfolgung auf. Doch der Dieb hielt plötz­lich ein Pfefferspray in der Hand und sprühte es einer der Zeuginnen ins Gesicht. So gelang ihm die Flucht in unbe­kannte Richtung. Rettungsassistenten ver­sorg­ten anschlie­ßend die ver­letzte Frau.

Eine sofor­tige Fahndung der Polizei nach dem aggres­si­ven Ladendieb blieb bis­lang erfolg­los. Zeugen konn­ten eine Personenbeschreibung des Flüchtigen geben:

  • Der Mann war etwa 30 bis 40 Jahre alt, circa 175 Zentimeter groß und wog geschätzte 80 Kilogramm.
  • Er hatte ein dick­li­ches Gesicht, kurze blonde Haare und trug eine schwarze Lederjacke.
  • Die unbe­zahlte Ware hatte er in einem Beutel/​Rucksack verstaut.
  • Hinweisen zufolge flüch­tete der Tatverdächtige auf einem alten Fahrrad.

Die Polizei bit­tet um Hinweise zur Identität des Gesuchten unter der Telefonnummer 02131 300–0.

(153 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)