Rhein-​Kreis Neuss – Einsatzleitstelle: ComCenter und das Lagezentrum der Polizei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss (ots) Die Polizei ist rund um die Uhr und an jedem Tag im Jahr erreich­bar, in Gefahrensituationen über den Notruf 110. 

Anzeigenerstattern und Hilfesuchenden mit all­ge­mei­nen Fragestellungen wird über die zen­trale Telefonnummer 02131–300‑0 wei­ter gehol­fen. Wer hier anruft, wird von einem spe­zi­ell geschul­ten Mitarbeiter /​einer Mitarbeiterin des ComCenters begrüßt. Diese Telefonzentrale ist, wie die Einsatzleitstelle der Polizei, im Gebäude an der Jülicher Landstraße untergebracht.

Von hier aus wer­den Anrufer /​Anruferinnen zu Bürodienstzeiten an zustän­dige Wachen und Kommissariate im gan­zen Kreis oder zum Beispiel auch an die Personal‑, die Waffen- oder die Pressestelle ver­bun­den, um nur einige Beispiele zu nennen.

Wussten Sie übri­gens, dass man die Polizei im Rhein-​Kreis Neuss, neben dem Notruf 110 und der all­ge­mei­nen Rufnummer 02131 300–0 auch per E‑Mail kon­tak­tie­ren kann? Über die Mailadresse poststelle.neuss@polizei.nrw.de wird Ihr Anliegen an die zustän­dige Stelle weitergeleitet.

Darüber hin­aus besteht die Möglichkeit, unter https://​poli​zei​.nrw/​i​n​t​e​r​n​e​t​w​a​che online Strafanzeige zu erstat­ten, in Fällen, die kein drin­gen­des Einschreiten zur Abwehr einer kon­kre­ten Gefahr benötigen.

Das ComCenter arbei­tet eng mit der Einsatzleitstelle zusam­men, genauso wie das Lagezentrum der Polizei. Die Mitarbeiter/​innen dort sind für die Leitstelle, aber auch andere Polizeidienststellen Ansprechpartner/​innen für Auswertung sowie Bewertung und Steuerung poli­zei­lich bedeut­sa­mer Informationen. Hierzu zäh­len zum Beispiel auch hin­ter­legte Daten zu Ansprechpartnern, Erreichbarkeiten, Objektdaten öffent­li­cher Gebäude, wie Schulen, Ämtern etc., die im Einsatzfall wich­tig für das koor­di­nierte Vorgehen der Polizei sein kön­nen und des­halb im Computersystem, mit dem die Einsatzleitstelle arbei­tet, hin­ter­legt sind.

(113 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)