Meerbusch: Steine auf Schiff gewor­fen – BMW beschädigt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) Die Polizei im Rhein-​Kreis Neuss teilt hier den Zeugenaufruf der Polizei Duisburg (Wasserschutzpolizei):

Unbekannte Jugendliche sol­len am Donnerstagabend (7. Mai, 19:20 Uhr) von einer Kribbe am Rhein unter­halb der Düsseldorfer Flughafenbrücke (Höhe Rhein-​KM 753,500) Steine auf ein Gütermotorschiff gewor­fen haben.

Dabei beschä­dig­ten sie einen BMW X5, der an Deck stand. Der Schiffsführer konnte noch sehen, wie drei junge Männer von der Kribbe in Richtung der links­rhei­ni­schen Uferböschung rannten.

  • Einer von ihnen trug ein oran­ge­far­be­nes und die ande­ren bei­den schwarze Oberteile.

Das zustän­dige zen­trale Kriminalitätskommissariat der Polizei Duisburg sucht Zeugen, die Angaben zu den Jugendlichen machen kön­nen. Hinweise bitte unter 0203 2800.

Medienvertreter kön­nen sich mit wei­te­ren Fragen an die Pressestelle der Polizei Duisburg unter 0203 280 1041 wenden.

(141 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)