Grevenbroich: Tanklaster ver­liert Zuckerrübenmelasse

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Wevelinghoven (ots) Am 05.05.2020 gegen 17.15 Uhr kam es in Wevelinghoven im Bereich der ehe­ma­li­gen Zuckerfabrik zu einer grö­ße­ren Verkehrsstörung auf Grund eines tech­ni­schen Defektes an einem LKW

Beim Verlassen eines Werksgeländes an der Grevenbroicher Strasse scherte aus bis­lang unge­klär­ten Gründen die hin­tere Achse eines mit Zuckerrübenmelasse bela­de­nen Tanklastzuges ab, ver­kan­tete sich unter dem Rahmen quer zum Fahrzeug und beschä­digte hier­bei neben Teilen der Heckverkleidung auch die Unterseite des Tankaufbaus.

Teile der knapp 30 Tonnen schwe­ren zäh­flüs­si­gen Ladung lie­fen aus und ver­schmutz­ten kurz­zei­tig die Fahrbahn. Durch eine Spezialfirma wurde der LKW-​Zug von der Strasse gebor­gen und auf einen angren­zen­den Parkplatz geschleppt. Dort wird nun die süsse Fracht in einen ande­ren LKW umgepumpt.

Für die Dauer der Bergung und Fahrbahnreinigung war die Grevenbroicher Strasse für fast zwei Stunden kom­plett gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

(62 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)