Rommerskirchen – Anstecknadeln für den guten Zweck: Tambourcorps Sinsteden spen­det an das Tierheim

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – „Solidarität ist in der der­zei­ti­gen Lage wei­ter­hin enorm wich­tig“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens, „des­halb freue ich mich, auch die Aktion des Tambourcorps Sinsteden ‚Frisch auf‘ zu unterstützen.“ 

Mit dem Verkauf von Anstecknadeln des Vereins für fünf Euro will sich das Tambourcorps sozial enga­gie­ren. „Zwei Euro des Betrags spen­den wir an das Tierheim in Oekoven“, wirbt „Frisch Auf“ Sinsteden auch über die sozia­len Netzwerke. Die erwor­be­nen Nadeln kön­nen ganz ein­fach unter mike.rosewig@googlemail.com erwor­ben werden.

Ich bin begeis­tert, wie viele Vereine, Organisationen und auch Personen gerade in der schwie­ri­gen Situation den Zusammenhalt in Rommerskirchen leben“, so Mertens, „gerade weil die Schützenfeste auf­grund von Corona aus­fal­len müs­sen, sind sol­che Projekte eine gute Möglichkeit sich soli­da­risch zu zeigen.“

(38 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)