Korschenbroich, Jüchen und Rommerskirchen: Kreisjugendamt hat Kita-​Gebühren auch für Mai ausgesetzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Wie das Kreisjugendamt infor­miert, wer­den auch für den Monat Mai in Korschenbroich, Jüchen und Rommerskirchen keine Elternbeiträge für die Kindertageseinrichtungen und die Kindertagespflege erhoben. 

Dies gelte unab­hän­gig davon, ob eine Notbetreuung in Anspruch genom­men wird oder nicht. „Nachdem auf Landesebene eine Einigung erzielt wer­den konnte, hat der Rhein-​Kreis Neuss die Regelung für sei­nen Zuständigkeitsbereich sofort mit Hilfe einer Dringlichkeitsentscheidung umge­setzt, um alle Familien wei­ter zu ent­las­ten, die durch die Corona-​Infektionsschutzmaßnahmen seit Wochen vor gro­ßen Herausforderungen ste­hen“, so Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke.

Das bedeu­tet kon­kret: Die Eltern müs­sen nichts unter­neh­men. Der Rhein-​Kreis Neuss bucht keine Beiträge ab. Beiträge, die bereits über­wie­sen wor­den sind, wer­den auto­ma­tisch erstat­tet. Dies kann auf­grund der hohen Anzahl aller­dings einige Tage dauern.

(147 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)