Neuss – Küchenbrand in einem Einfamilienhaus: Vier Personen ins Krankenhaus transportiert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Derikum (ots) Am spä­ten Nachmittag des heu­ti­gen Samstags (02.05.2020) wurde die Feuerwehr um 15:43 Uhr in die Niersstrasse nach Derikum alar­miert. Dort hatte eine Fritteuse in einer Küche im 1. OG aus bis­her unge­klär­ter Ursache Feuer gefangen.

Die Bewohner der betrof­fe­nen Wohnung unter­nah­men noch Löschversuche, konnte den Brand aber nicht mehr ein­däm­men, sodass die gesamte Küche inner­halb weni­ger Sekunden in Vollbrand stand. Glücklicherweise konn­ten sich die Bewohner noch vor Eintreffen der Feuerwehr ins Freie retten.

Die ein­tref­fen­den Kräfte kon­trol­lier­ten mit zwei Trupps unter Atemschutz das gesamte Haus und lei­te­ten zeit­gleich eine Brandbekämpfung mit zwei C‑Rohren ein. Das Feuer war schnell unter Kontrolle. Der Brandschaden konnte auf die betrof­fene Wohnung begrenzt wer­den. Zusätzlich wurde mit einer Drehleiter der Dachbereich kon­trol­liert, um eine Ausbreitung auf den Dachstuhl aus­schlie­ßen zu können.

Die betrof­fe­nen Personen, eine Frau und drei Kinder, wur­den vor Ort vom Rettungsdienst und einem Notarzt betreut. Alle Personen wur­den vor­sorg­lich mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in umlie­gende Krankenhäuser transportiert.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache auf­ge­nom­men. Die Wohnung ist bis auf Weiteres nicht bewohn­bar. Im Einsatz waren die Löschzüge 10 und 14. Der Löschzug 11 stellte auf der Feuerwache am Hammfelddamm die Wachbereitschaft sicher und bear­bei­tet einen wei­te­ren Kleineinsatz auf der Rheydterstrasse.

(224 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)