Feuerwehr Grevenbroich: Straße nach Bauarbeiten unter Wasser

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – (FW Grevenbroich) Ein grö­ße­rer Wasserschaden sorgte am Mittwochnachmittag in Grevenbroich für eine etwas 45-​minütige Straßensperrung. 

Nachdem am Morgen Bauarbeiten an der Trinkwasserleitung durch­ge­führt wur­den, stand am Nachmittag die Montzstraße auf der kom­plet­ten Fahrbahnbreite rund 100m unter Wasser.

Durch die Feuerwehr und den Wasserversorger wurde die Trinkwasserleitung abge­schie­bert und das Wasser abge­pumpt. „Da Wasser in den Keller eines nicht bewohn­ten Gebäudes ein­ge­drun­gen war, wurde die Türe durch uns geöff­net und der Keller wurde kon­trol­liert“, sagt Einsatzleiter Jan Boßems, von der Grevenbroicher Wehr.

Die Einsatzstelle wurde an die zustän­dige Baufirma über­ge­ben. Die Ursache für die Überschwemmung ist unklar. Im Einsatz war die haupt­amt­li­che Wache mit neun Einsatzkräften.

(126 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)