Jüchen – Betreuungsangebote: Verzicht auf Beitragserhebung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Am 27.04.2020 haben sich die Hauptgeschäftsführer der kom­mu­na­len Spitzenverbände im Rahmen einer Telefonkonferenz mit Minister Dr. Stamp dar­auf ver­stän­digt, dass die Kommunen – wie bereits im Monat April – auch im Mai 2020 auf die Erhebung von Elternbeiträgen für Kindertagesbetreuung und Ganztagsbetreuungsangebote in Schulen verzichten. 

Die erzielte Verständigung bezieht sich auch auf die Plätze in der Notbetreuung. Damit müs­sen die Eltern – unab­hän­gig von der Wahrnehmung eines Betreuungsangebotes – auch für den Monat Mai keine Elternbeiträge aufbringen.

Die aus­fal­len­den Elternbeiträge für den Monat Mai tei­len sich Land und Kommunen wei­ter­hin je zur Hälfte.

(20 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)