Grevenbroich – Stadtbücherei auf der Stadtparkinsel öff­net wieder

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Am Dienstag, 5. Mai 2020 wird auch die Stadtbücherei in Grevenbroich gemäß der der­zeit gül­ti­gen Corona-​Verordnung der Landesregierung wie­der öffnen.

Aufgrund der aktu­el­len Situation sind jedoch einige Einschränkungen zu beach­ten, wie Büchereileiterin Kirstin Weissgerber bekannt gibt. So wird die Bücherei vor­erst nur für neun Stunden pro Woche geöff­net sein. Die vor­über­ge­hen­den Öffnungszeiten sind für Dienstag und Donnerstag 10–13 Uhr, für Mittwoch 15–18 Uhr vorgesehen.

Da sich nach der Flächenregel nur zehn Besucher gleich­zei­tig in der Bücherei auf­hal­ten dür­fen, wer­den Ausleihe und Rückgabe in der ers­ten Zeit getrennt abge­wi­ckelt und zur Kontrolle Einkaufskörbe ausgegeben.

Für die Rückgabe der Medien, die seit dem Lockdown ent­lie­hen sind, wird die Tür im Tiefparterrenbereich geöff­net, die sonst als bar­rie­re­freier Zugang genutzt wird. Dort wer­den die Medien zur Rückgabe ein­fach nur abge­legt und auch erst drei Tage spä­ter ver­bucht. Eventuelle Anhaftungen von Viren sol­len so aus­ge­schlos­sen wer­den. Die im Augenblick ent­lie­he­nen Medien haben eine ver­län­gerte Rückgabefrist bis zum 2. Juni.

Leserinnen und Leser, die sich gerne mit neuer Lektüre ver­sor­gen wol­len, kön­nen die Bücherei wie gewohnt über den Haupteingang betre­ten. Da es jedoch eine Aufenthaltsbeschränkung gibt, sind alle Kunden auf­ge­for­dert, die Bücherei mög­lichst alleine zu besuchen.

Ein aus­ge­dehn­ter Aufenthalt ist in der Bücherei zur Zeit nicht vor­ge­se­hen und sollte eine Viertelstunde nicht über­stei­gen. Daher müs­sen die Zeitungslektüre, gemein­sa­mes Lernen oder eine Recherche am Internet ent­fal­len. Auch das gewohnte Angebot an Veranstaltungen kann vor­läu­fig nicht stattfinden.

Nutzerinnen und Nutzer, die nicht wäh­rend des lau­fen­den Betriebes in die Bücherei kom­men möch­ten, aber trotz­dem neuen Lesestoff brau­chen, haben die Möglichkeit jeden Tag bis 9 Uhr per E‑Mail stadtbuecherei@grevenbroich.de oder Telefon 02181/​608644 eine Bestellung von max. fünf Medien auf­zu­ge­ben. Die Verfügbarkeit der Medien kann vor­her im Bibliothekskatalog (Zugang über die Homepage der Stadtbücherei) über­prüft wer­den. Nach Zusammenstellung der Medien wird ein Termin zur Abholung am sel­ben Tag vereinbart.

Beim Besuch der Stadtbücherei ab kom­men­der Woche gel­ten die all­ge­mein bekann­ten Hygiene- und Abstandsregeln. Der Leseausweis sollte vor­ge­legt wer­den, damit die Registrierung der Besucherinnen und Besucher erleich­tert wird. Das Tragen einer Alltagsmaske ist eben­falls vor­ge­schrie­ben. Am Eingang steht Desinfektionsmittel zur Verfügung.

(29 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)