Neuss: Polizei fahn­det nach Fahrraddieb – Unbekannter mit neu­wer­ti­gem Damenrad flüchtig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Nur wenige Minuten reich­ten einem dreis­ten Dieb, um am Montagnachmittag (27.04.) in Neuss ein Damenfahrrad mit­ge­hen zu lassen. 

Der Sohn der Besitzerin staunte nicht schlecht, als gegen 14.30 Uhr ein Unbekannter mit dem Drahtesel sei­ner Mutter das Mehrfamilienhaus an der Kölner Straße verließ.

Der 11-​Jährige for­derte den ver­meint­li­chen Dieb noch auf, sofort ste­hen zu blei­ben. Dieser trat jedoch in die Pedale, schubste den Jungen leicht zur Seite und ver­schwand in Richtung Rheinpark.

Eine Fahndung durch die zwi­schen­zeit­lich infor­mierte Polizei ver­lief ohne Erfolg. Der Deutsch spre­chende Fahrraddieb konnte fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

  • zirka 30 Jahre alt, schlanke Statur, mit gebräun­ter Haut.
  • Er trug ein Cappy, einen grü­nen Mundschutz und dunkle Bekleidung.

Bei dem gestoh­le­nen Bike han­delt es sich um ein neu­wer­ti­ges, schwar­zes Damenrad des Herstellers „Kalkhoff”, Modell „Agatta XXL 8R”.

Hinweise auf den Diebstahl oder zum Verbleib des Fahrrades, wer­den erbe­ten an das Kriminalkommissariat 21 in Neuss (Telefon 02131 300–0).

(73 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)