Kaarst: E‑Bikefahrer ver­letzt – Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfallflucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Holzbüttgen (ots) Am Freitagabend (24.04.) erschien ein Korschenbroicher bei der Polizei in Kaarst, um Anzeige wegen einer Verkehrsunfallflucht zu erstatten.

Nach sei­nen Angaben sei er in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (23./24.04.) mit sei­nem E‑Bike unter­wegs gewe­sen. Gegen 00:30 Uhr habe er den Radweg der Bismarckstraße befah­ren, als sich aus der Königstraße ein wei­ßer VW Golf GTI mit Neusser Kennzeichen genä­hert habe.

Der Pkw habe ihn erfasst, so dass er gestürzt sei und sich Verletzungen zuzog. Der Golf sei sodann in Richtung Büttgen geflüch­tet. Der Wagen soll nun­mehr eine Beschädigung an der Stoßstange vorne rechts auf­wei­sen. Der Mann aus Korschenbroicher erlitt leichte Verletzungen.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen des Unfalls oder Personen, die Angaben zum genann­ten VW Golf sowie dem mög­li­chen Fahrer machen kön­nen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02131/300–0 entgegen.

(82 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)