Neuss: Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Gell’schen Straße – Person töd­lich verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Holzheim (ots) In der Nacht auf Sonntag den 25.04.2020, wurde die Feuerwehr Neuss gegen 03:14 Uhr an die Gell’sche Straße in Holzheim alarmiert. 

Dort hatte ein Anwohner eines acht­ge­schos­si­gen Mehrfamilienhauses Brandgeruch im Hausflur fest­ge­stellt. Bei Eintreffen der ers­ten Kräfte an der Einsatzstelle drang bereits dich­ter schwar­zer Rauch aus einer Wohnung im Erdgeschoss.

Umgehend wurde mit zwei Trupps unter Atemschutz eine Menschenrettung und Brandbekämpfung ein­ge­lei­tet. Die ein­ge­setz­ten Trupps loka­li­sier­ten eine leb­lose Person im Schlafzimmer und ret­te­ten Sie ins freie. Der ein­ge­setzte Notarzt konnte trotz schnel­ler Rettung aus der in Flammen ste­hen­den Wohnung nur noch den Tot des Mannes fest­stel­len. Es kam jede Hilfe zu spät.

Der Brand inner­halb der Wohnung konnte auf die betrof­fene Wohnung begrenzt wer­den, so dass das acht­ge­schos­sige Mehrfamilienhaus wei­ter­hin bewohn­bar bleibt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache auf­ge­nom­men. Der Einsatz für die 42 ein­ge­setz­ten Kräfte dau­erte bis in die frü­hen Morgenstunden.

Brandwohnung
(469 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)