Jüchen: Motorradfahrer und Sozius bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) Am spä­ten Freitag Nachmittag, gegen 17:35 Uhr, kam es auf der L 116 zwi­schen den Ortschaften Neuenhoven und Gierath zu einem Verkehrsunfall zwi­schen einem Motorrad und einem Pkw. 

Ein 46-​jährige Pkw-​Fahrer aus Moers und ein 18-​jähriger Jüchener mit sei­nem Motorrad befuh­ren die L 116 aus Neuenhoven kom­mend in Fahrtrichtung Gierath. Als der 46-​jährige sei­nen Pkw nach eige­nen Angaben abbremste, um das Fahrzeug über die Gegenfahrbahn zu steu­ern und am lin­ken Fahrbahnrand abzu­par­ken, kam es zur Kollission mit dem Motorrad des 18-​jährigen, wel­cher hin­ter dem Pkw fuhr.

Ob die­ser zu die­sem Zeitpunkt zum Überholen ange­setzt hat, ist zur Zeit noch nicht geklärt. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang und zur Unfallursache dau­ern an. Der Motorradfahrer und sein 17-​jähriger Sozius erlit­ten schwere Verletzungen und wur­den in ein nahe­ge­le­ge­nes Krankenhaus ein­ge­lie­fert. Der Pkw-​Fahrer ver­letzte sich leicht und wurde an der Unfallstelle durch einen Notarzt medi­zi­nisch versorgt.

Beide Fahrzeuge wur­den so stark beschä­digt, dass sie nicht mehr fahr­be­reit waren und abge­schleppt wer­den muss­ten. Der geschätzte Gesamtschaden liegt im nied­ri­gen, fünstel­li­gen Euro-​Bereich. Für die Dauer der Unfallaufnahme, an der auch das Zentrale Verkehrsunfallaufnahmeteam betei­ligt war, war die L 116 in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

(287 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)