Kaarst: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss – Autofahrer tou­chiert Verkehrszeichen, meh­rere Sträucher und Bäume

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) Am Donnerstagabend (16.04.), gegen 18:25 Uhr, war ein 41-​jähriger Korschenbroicher mit sei­ner Geländelimousine auf der Landstraße 381 aus Richtung Kaarst kom­mend in Richtung Korschenbroich unterwegs.

In Höhe der Einmündung L381/​L154 über­holte er nach Aussagen meh­rere Zeugen mit augen­schein­lich über­höh­ter Geschwindigkeit den PKW eines 55-​Jährigen. Anschließend kam er von der Straße ab, tou­chierte in Höhe Weilerhöfe meh­rere Verkehrszeichen, Sträucher und Bäume.

Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus trans­por­tiert. Dieses konnte er noch am glei­chen Abend nach medi­zi­ni­scher Versorgung verlassen.

Am Unfallort stell­ten Polizeibeamte fest, dass der Mann offen­sicht­lich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Der Korschenbroicher bestä­tigte den Beamten gegen­über die Einnahme von alko­ho­li­schen Getränken, er musste sich einer Blutprobe unter­zie­hen. Seinen Führerschein beschlag­nahm­ten die Beamten.

Ein Abschleppdienst ent­fernte die Geländelimousine von der Unfallstelle. Die Feuerwehr band aus­lau­fende Betriebsmittel ab. Polizeibeamte lei­te­ten den Verkehr an der Unfallstelle vorbei.

(185 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)