Grevenbroich: Raubüberfall – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Elsen (ots) Am spä­ten Mittwochabend (15.04.), gegen 23.35 Uhr, erhielt die Grevenbroicher Polizei Kenntnis über einen Raubüberfall an der Rheydter Straße in Elsen.

Nach ers­ten Ermittlungen war ein 18-​jähriger Fußgänger in Gehrichtung Elsener Haus unter­wegs. In Höhe der dor­ti­gen Einmündung bekam er unver­mit­telt einen Schlag gegen den Kopf und ging zu Boden. Parallel dazu packte sich der Täter die Bauchtasche des Opfers und flüch­tet mit sei­ner Beute in unbe­kannte Richtung.

Ein Zeuge, der auf das leicht ver­letzte Opfer auf­merk­sam wurde, leis­tete zunächst Erste Hilfe und infor­mierte die Polizei. Ein Rettungswagen trans­por­tierte den Verletzten nach medi­zi­ni­scher Erstversorgung in ein Krankenhaus.

Eine Personenbeschreibung des Täters konnte das Opfer nicht geben. Die Bauchtasche wurde in unmit­tel­ba­rer Nähe auf­ge­fun­den. Es fehlte jedoch Bargeld.

Die Kriminalpolizei hat die wei­te­ren Ermittlungen auf­ge­nom­men. Sie bit­tet Zeugen, die zur Tatzeit im Bereich Rheydter Straße /​Elsener Haus ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, sich mit dem Kriminalkommissariat 24 in Grevenbroich unter Telefon 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(173 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)