Meerbusch – Mercedes-​Oldtimer offen­bar mut­wil­lig beschä­digt – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Strümp (ots) Am Mittwochabend (8.4.), gegen 22:20 Uhr, stellte der Besitzer einer 32 Jahre alten Mercedes Limousine Beschädigungen an sei­nem Fahrzeug fest, die gegen 20:15 Uhr, noch nicht vor­han­den waren. 

Das Beifahrerfenster war gesplit­tert und auch in der Karosserie lie­ßen sich kreis­runde Lackschäden erken­nen. Der Oldtimerbesitzer ver­stän­digte die Polizei.

Die Beamten konn­ten am Tatort, der Heinrich-​Heine-​Straße, meh­rere Metallkügelchen im Umfeld des Mercedes 560 SL/​107 fest- und sicher­stel­len. Ob diese zum Beispiel mit einer Luftdruckpistole oder einem ande­ren Gegenstand ver­schos­sen wur­den, ist der­zeit noch unklar und Gegenstand der lau­fen­den Ermittlungen.

Die Kripo Meerbusch sucht Zeugen, die mög­li­cher­weise ver­däch­tige Beobachtungen im Zusammenhang mit der geschil­der­ten Tat gemacht haben. Hinweise wer­den unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegengenommen.

(192 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)