Meerbusch – Fundsachenversteigerung fällt aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Viele Radfahrbegeisterte hat­ten schon auf ein Schnäppchen zu Beginn der Fahrradsaison gehofft – denn erfah­rungs­ge­mäß ist die Fundsachenversteigerung der Stadt Meerbusch Garant dafür, einen güns­ti­gen Drahtesel zu finden. 

Neben zahl­rei­chen Rädern sind übli­cher­weise auch Kleinteile wie Uhren oder Fotoapparate sowie Kurioses im Angebot. Doch wegen des Coronavirus muss, neben allen ande­ren Veranstaltungen, auch die für den 21. April geplante Fundsachenversteigerung der Stadt Meerbusch entfallen.

Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

(38 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)