Grevenbroich: Stadt gibt Tipps für Kinder und Jugendliche

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Die Schließung von Schulen und Kitas, der Spielplätze, Schwimmbäder, aller wei­te­ren Freizeiteinrichtung und die aus­ge­spro­che­nen Kontaktverbote ver­än­dern den Alltag vie­ler Familien, die sich teil­weise kom­plett neu orga­ni­sie­ren müssen. 

Das wird noch min­des­tens bis zum Ende der Osterferien so wei­ter­lau­fen, aber auch danach ist nicht zu erwar­ten, dass die Freizeitgestaltung naht­los wie­der „wie frü­her“ funk­tio­nie­ren wird. Um die Familien zu unter­stüt­zen, hat der Fachdienst Kinder- und Jugendförderung der Stadt Grevenbroich hilf­rei­che Tipps zur Freizeitgestaltung für Kinder, Jugendliche und Familien wäh­rend der Corona-​Krise zusammengestellt.

Abrufbar ist das Angebot unter www​.gre​ven​broich​.de/​w​i​r​b​l​e​i​b​e​n​z​u​h​a​use. Darunter sind krea­tive Angebote, Ideen für Spiel, Forschung und Bewegung, aber auch Wissenswertes über die aktu­elle Situation, kind­ge­recht auf­ge­ar­bei­tet. Spezielle Tipps gibt es auch für Jugendliche, extra für die die Alte Feuerwache auch als vir­tu­el­les Jugendzentrum geöff­net hat. Somit kann auch in der jet­zi­gen Situation ein Austausch unter­ein­an­der statt­fin­den, bei dem päd­ago­gi­sche Fachkräfte als Ansprechpartner zur Seite stehen.

In ver­schie­de­nen Foren kön­nen Freizeittipps gesam­melt, Information bekannt gemacht und Angebote durch­ge­führt wer­den. Hier kann sowohl gechat­tet als auch tele­fo­niert wer­den. Die Informationen sind nach bes­tem Wissen zusam­men­ge­stellt. Aufgrund der ste­tig ändern­den Situation gibt es kei­nen Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität.

(118 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)