Meerbusch: Radfahrer ver­letzte sich nach Zusammenstoß mit Fußgänger

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch Lank-​Latum (ots) Das Verkehrskommissariat in Kaarst sucht einen Fußgänger, der nach einem Zusammenstoß mit einem Radfahrer flüch­tig ist. 

Ein 58-​jähriger Meerbuscher gab an, am Dienstagabend (07.04.), gegen 18:50 Uhr, mit sei­nem Mountainbike auf dem Gehweg der Claudiusstraße unter­wegs gewe­sen zu sein, wo ihm ein Fußgänger ent­ge­gen kam.

Als der Radfahrer die­sem aus­wei­chen wollte, soll sich der Spaziergänger vor ihm auf­ge­baut und in den Lenker gegrif­fen haben. Dabei kam der 58-​Jährige zu Fall. Der Fußgänger ver­schwand in Richtung Gonellastraße.

Der ver­letzte Mountainbiker erstat­tete zu einem spä­te­ren Zeitpunkt Anzeige auf der Polizeiwache Meerbusch. Er konnte den Flüchtigen wie folgt beschreiben:

  • etwa 190 Zentimeter groß, zirka 60 Jahre alt, von schlan­ker Statur, mit kur­zem braun/​blondem Haar, und einem Fünf-​Tage Bart.

Die Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen (Telefon: 02131 300–0).

(132 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)