Dormagen: Geldautomatenaufbruch – Täter flüch­ten ohne Beute

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Delhoven (ots) Unbekannte Täter ver­such­ten am Dienstagmorgen (07.04.) gegen 02:45 Uhr einen Geldautomaten in der Ortslage Delhoven aufzubrechen. 

Mehrere Anwohner wur­den durch laute Knallgeräusche aus dem Schlaf geris­sen und konn­ten noch beob­ach­ten, wie eine helle Limousine mit hoher Geschwindigkeit über die Klosterstraße in Richtung Dormagen flüchtete.

Vor Ort stell­ten die Einsatzkräfte fest, dass ein oder meh­rere Täter offen­sicht­lich ver­sucht hat­ten, mit einer Axt oder ähn­li­chem Werkzeug den Geldautomaten an einem Lebensmittelmarkt auf der Von-​Stauffenberg-​Straße aufzubrechen.

Trotz einer sofort ein­ge­lei­te­ten Fahndung, an der sich auch ein Polizeihubschrauber betei­ligte, konn­ten die Flüchtigen nicht mehr fest­ge­stellt wer­den. Zeugen, die sach­dien­li­che Hinweise geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Polizei Neuss unter der Rufnummer 02131–3000 in Verbindung zu setzen.

(244 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)