Zeugen nach Überfall auf Senior gesucht – Polizei sucht ver­däch­ti­gen Jugendlichen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Kapellen (ots) Am Sonntagabend (05.04.), gegen 19:40 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem mög­li­chen Überfall in Grevenbroich. 

Das Opfer, ein über 80-​jähriger Grevenbroicher, schil­derte den Beamten, dass er im Bereich Kapellen auf der Schubertstraße unter­wegs gewe­sen sei. Als das spä­tere Opfer sich in Höhe eines dor­ti­gen Geldinstitutes befand, habe ihn plötz­lich ein unbe­kann­ter jun­ger Mann ange­grif­fen. Während die­ser die Herausgabe von Bargeld for­derte, hielt er dem Senior ein Messer vor.

Dem älte­ren Herrn gelang es, den Unbekannten weg­zu­sto­ßen und laut um Hilfe rufend zu flie­hen. Anscheinend über­rascht vom Verhalten des Seniors ließ der Täter von sei­nem wei­te­ren Vorhaben ab und flüch­tete ohne Beute in Richtung Friedhof. Das unver­letzte Opfer begab sich anschlie­ßend nach Hause und infor­mierte von dort die Polizei.

Eine Fahndung nach dem Täter ver­lief bis­lang ohne Erfolg. Die Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht nach einem:

  • etwa 16 bis 17 Jahre alten Jugendlichen.
  • Er war schwarz beklei­det, trug eine schwarze Kappe, Turnschuhe und einen medi­zi­ni­schen Mundschutz.

Eine nähere Personenbeschreibung liegt nicht vor. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 24 in Grevenbroich unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(502 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)