Zeugen nach Überfall auf Senior gesucht – Polizei sucht ver­däch­ti­gen Jugendlichen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Grevenbroich-​Kapellen (ots) Am Sonntagabend (05.04.), gegen 19:40 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem mög­li­chen Überfall in Grevenbroich.

Das Opfer, ein über 80-​jähriger Grevenbroicher, schil­derte den Beamten, dass er im Bereich Kapellen auf der Schubertstraße unter­wegs gewe­sen sei. Als das spä­tere Opfer sich in Höhe eines dor­ti­gen Geldinstitutes befand, habe ihn plötz­lich ein unbe­kann­ter jun­ger Mann ange­grif­fen. Während die­ser die Herausgabe von Bargeld for­derte, hielt er dem Senior ein Messer vor.

Dem älte­ren Herrn gelang es, den Unbekannten weg­zu­sto­ßen und laut um Hilfe rufend zu flie­hen. Anscheinend über­rascht vom Verhalten des Seniors ließ der Täter von sei­nem wei­te­ren Vorhaben ab und flüch­tete ohne Beute in Richtung Friedhof. Das unver­letzte Opfer begab sich anschlie­ßend nach Hause und infor­mierte von dort die Polizei.

Eine Fahndung nach dem Täter ver­lief bis­lang ohne Erfolg. Die Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht nach einem:

  • etwa 16 bis 17 Jahre alten Jugendlichen.
  • Er war schwarz beklei­det, trug eine schwarze Kappe, Turnschuhe und einen medi­zi­ni­schen Mundschutz.

Eine nähere Personenbeschreibung liegt nicht vor. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 24 in Grevenbroich unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen.

(479 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)