Trotz Corona-​Krise: Caritas setzt Schwangerschafts- und Väterberatung fort

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Gerade in der jet­zi­gen Krisensituation steht der Caritasverband Rhein-​Kreis Neuss wei­ter­hin mit sei­nen Diensten an der Seite der Menschen.

Auch die Schwangerschaftsberatungsstelle espe­r­anza bie­tet (wer­den­den) Eltern und Familien nach wie vor Information und Beratung zu Fragen und Anliegen rund um Schwangerschaft und Geburt bis zum drit­ten Lebensjahr des Kindes an.

Derzeit geschieht dies in der Regel tele­fo­nisch und per E‑Mail, denn zum Schutz der Familien und der Fachkräfte müs­sen vor­über­ge­hend per­sön­li­che Kontakte und Beratungen ver­mie­den wer­den”, erläu­tert Fachbereichsleiterin Karin Kloeters. Das Beratungs- und Hilfeangebot ist unent­gelt­lich und wird auf die indi­vi­du­elle Lebenssituation abge­stimmt. Vorgeburtliche Diagnostik, Lebens- und Beziehungsfragen sowie Konflikte in der Schwangerschaft, Mutterschutz, Elternzeit und Elterngeld sind mög­li­che Themen.

Bei finan­zi­el­len Notlagen sind sogar fort­lau­fend Antragstellungen auf ergän­zende finan­zi­elle Hilfen, wie zum Beispiel Bundesstiftung „Mutter und Kind”, in Verbindung mit einer tele­fo­ni­schen Beratung mög­lich”, führt die Diplom-​Pädagogin aus. Auch fin­det wei­ter­hin Beratung zur ver­trau­li­chen Geburt und nach Fehl- und Totgeburt sowie nach einem Schwangerschaftsabbruch statt.

Ratsuchende aus Dormagen, Grevenbroich, Jüchen, Korschenbroich und Rommerskirchen kön­nen über das esperanza-​Sekretariat Dormagen tele­fo­ni­sche Beratungstermine unter der Nummer 02133 – 25 00 200 ver­ein­ba­ren. Per Mail ist die Beratungsstelle unter esperanza@caritas-neuss.de erreich­bar. Onlineberatung: https://​bera​tung​.cari​tas​.de/​s​c​h​w​a​n​g​e​r​s​c​h​a​f​t​s​b​e​r​a​t​u​ng/

(53 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)