Meerbuscher Wirtschaftsförderung: Jetzt ört­li­che Einzelhändler, Gastronomen und Unternehmen in der Krise unterstützen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Fast 90 Anbieter in 13 ver­schie­de­nen Kategorien- vom Lieferservice des Lieblingsrestaurants, der Rezeptabholung beim Hausarzt bis hin zur Reparatur von Schuhen- der Online-​Markt der Meerbuscher Wirtschaftsförderung und des Stadtmarketings wächst immer weiter.

Die aktu­elle Situation ver­langt den Gastronomen, Einzelhändlern und Unternehmern viel ab. Mit viel Kreativität begeg­nen die Meerbuscher Geschäftsinhaber der Krise und haben ihre Angebote ent­spre­chend umge­stellt. In den sozia­len Medien sehen wir, dass das von den Meerbuscherinnen und Meerbuscher auch ange­nom­men und hono­riert wird“, so Stephan Benninghoven, Wirtschaftsförderer der Stadt Meerbusch.

Einen Überblick über das umfang­rei­che Angebot lie­fert der Online-​Markt auf der Internetseite www​.meer​busch​.de in Kategorien wie bei­spiels­weise Gastronomie, Lebensmittel, Dienstleistungen, Bücher, Gesundheit, Möbel und Wohnen oder Mode und Kosmetik. „Wir bie­ten damit eine Plattform, auf der jeder schnell das für ihn Passende fin­den kann, ohne umständ­lich im Internet suchen zu müs­sen“, so Benninghoven.

Für die Einzelhändler, Gastronomen und Unternehmer ist es die Möglichkeit zu sagen: ”Hey, wir sind noch da´“, ergänzt Benninghoven. Eintragen las­sen kann man sich, nach wie vor, kos­ten­los und unkompliziert. 

(75 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)