Unbekannter ruft auf, Corona-​Hotline des Kreises anzu­ru­fen: Gefälschte Nachricht im Briefkasten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Für Fragen zum Thema Corona hat das Kreis-​Gesundheitsamt eine stark fre­quen­tierte Telefon-​Hotline eingerichtet. 

Heute haben sich dort ver­mehrt Anrufer gemel­det, weil sie in ihrem Briefkasten einen Zettel vor­ge­fun­den haben, mit dem sie gebe­ten wer­den, sich bei der Corona-​Hotline des Kreises zu mel­den. Der Rhein-​Kreis Neuss macht aus die­sem Anlass dar­auf auf­merk­sam, dass diese Aufforderungen weder von ihm stam­men noch in sei­nem Auftrag ver­teilt werden.

Hier erlaubt sich offen­sicht­lich jemand einen mehr als geschmack­lo­sen Scherz, der nicht nur die Menschen in einer Krisenzeit ver­un­si­chert, son­dern auch die Kapazitäten unse­rer Kreis-​Hotline unnö­tig belas­tet und so für wirk­lich besorgte oder rat­su­chende Anrufer unter Umständen blo­ckiert”, so Kreisdirektor Dirk Brügge zu dem Vorfall.

Die Corona-​Hotline des Kreis-​Gesundheitsamts hat die Telefonnummer 02181/​601‑7777. Diese ist mon­tags bis frei­tags von 8 bis 18 Uhr sowie sams­tags und sonn­tags von 9 bis 18 Uhr erreichbar.

(260 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)