Grevenbroich – Bunter Mundschutz für unsere KiTas

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Erzieherinnen der städ­ti­schen Kindertageseinrichtungen haben es sich in den letz­ten Tagen zur Aufgabe gemacht, aus ver­schie­de­nen bun­ten Stoffen fröhlich-​farbigen Mundschutz für Erzieherinnen und Kinder in den KiTas der Stadt Grevenbroich anzufertigen.

Der Erste Beigeordnete Michael Heesch freut sich sehr dar­über und dankt allen an die­sem Projekt Beteiligen herz­lich für die­ses beson­dere Engagement. Natürlich erfüllt der selbst her­ge­stellte Mund- und Nasenschutz nicht die erfor­der­li­chen medi­zi­ni­schen Standards. Aber diese Hilfsmittel tra­gen dazu bei, die Gefahr durch Tröpfcheninfektionen im der­zei­ti­gen KiTa-​Alltag ein wenig zu minimieren.

Das Tragen der bun­ten Masken soll auf frei­wil­li­ger Basis erfol­gen; dies gilt für die Kolleginnen, aber auch ganz beson­ders für die Kinder. Auf spie­le­ri­sche und behut­same Art und Weise soll ihnen das Angebot gemacht wer­den, beim Spielen inner­halb der Räume, Mund und Nase mit den lus­ti­gen Masken zu bede­cken und dabei keine Angst zu haben.

Die Masken wer­den täg­lich mehr­fach nach Bedarf gewech­selt und gewa­schen und ste­hen dank der flei­ßi­gen Näherinnen inzwi­schen für alle sech­zehn Kindertageseinrichtungen in aus­rei­chen­der Menge für die klei­nen und gro­ßen Menschen in den KiTas zur Verfügung. Darüber hin­aus besorgt die Stadt aktu­ell noch wei­te­ren Mundschutz für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KiTas.

Der Erste Beigeordnete und die ver­ant­wort­li­chen Mitarbeiter des Jugendamtes bedan­ken sich vor allem bei fol­gen­den Kolleginnen:

Edelgard Butzheinen, Kerstin Schlösser, Ingrid Zimmer, Jutta Pelzer-​Moll, Peggy Biermann, Mareike Schmitz, Annette Mirizzi, Renate Demuth

und natür­lich all den ande­ren „Näherinnen“, die das Projekt „Bunter Mundschutz für unser KiTas“ unter­stützt haben! Danke für die­ses tolle Engagement und die Hilfsbereitschaft untereinander.

Der Erste Beigeordnete Michael Heesch und Svetlana Schaarmann-​Tröger (Fachberatung Kitas); einige der gefer­tig­ten Masken; Paula Luisa aus der Kita Orken; Jutta Pelzer-​Moll aus dem Familienzentrum Südstadt an der Nähmaschine. Foto: Stadt Grevenbroich
(260 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)