Klartext​.NRW – Landesdüngeverordnung tritt heute in Kraft

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Klartext​.NRW – Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit: Heute tritt die in der ver­gan­ge­nen Woche von der Landesregierung ver­ab­schie­dete Landesdüngeverordnung in Kraft. 

Mit der neuen Verordnung ver­ab­schie­den wir uns vom Gießkannenprinzip und defi­nie­ren gezielt Flächen mit zusätz­li­chem Handlungsbedarf“, sagte heute Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-​Esser in Düsseldorf. „Durch diese ziel­ge­naue, effi­zi­ente und prak­ti­ka­ble Düngeregulierung kön­nen wir unser Grundwasser effek­tiv schüt­zen, ohne die Landwirtinnen und Landwirte zu überfordern.“

Nordrhein-​Westfalen wird diese Expertise und die mit der Landesdüngeverordnung gewon­ne­nen Erkenntnisse bei der Umsetzung der Bundesdüngeverordnung einbringen.
 
Die neue Bundesdüngeverordnung wurde am ver­gan­ge­nen Freitag (27. März 2020) im Bundesrat ver­ab­schie­det und soll Mitte April in Kraft tre­ten. Die Novelle sieht ins­be­son­dere eine stär­kere Differenzierung bei der Betrachtung und Abgrenzung soge­nann­ter „Roter Gebiete” vor. Dies hatte Nordrhein-​Westfalen immer wie­der eingefordert.

Bis zum 31. Dezember 2020 müs­sen beson­ders mit Nitrat belas­tete Gebiete neu aus­ge­wie­sen wer­den. Ministerin Heinen-​Esser: „Dies ist bei uns in Nordrhein-​Westfalen mit Inkrafttreten der neuen Landesdüngeverordnung schon ab heute der Fall. Dies haben wir ver­spro­chen und hier haben wir Wort gehalten.“
 
Weitere Informationen zur Landesdüngeverordnung fin­den Sie hier.

(105 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)