PKW Fahrer bei Alleinunfall leicht verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) Am Freitagabend, dem 27.03.2020, gegen 20.15 Uhr, befuhr ein 24-​jähriger Mann aus Mönchengladbach mit einem PKW die Bundesstraße 477 von Anstel in Richtung Dormagen-Gohr. 

Zwischen den bei­den Ortslagen kam er aus bis­her unbe­kann­ten Gründen nach links von der Fahrbahn ab, prallte dort gegen einen Erdwall und wurde im Anschluss wie­der auf die Straße zurück­ge­schleu­dert. Zur Unfallaufnahme musste der Bereich für circa eine Stunde gesperrt werden.

Der Verkehr wurde abge­lei­tet. Auslaufende Betriebsstoffe wur­den durch die Feuerwehr auf­ge­nom­men und fach­ge­recht ent­sorgt. Der Mönchengladbacher wurde bei dem Verkehrunfall leicht ver­letzt. Der Sachschaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Zur Unfallursache sind die Ermittlungen durch das Verkehrskommissariat aufgenommen.

(126 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)