Soziales Engagement in Rommerskirchen in Zeiten der Krise

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Elternbeiträge für Kindertagesstätten, Offenen Ganztagsschulen sowie die Beiträge fürs Mittagessen wer­den für den Monat April 2020 nicht erhoben.

Das Rathaus erhielt nach die­ser Mitteilung Anfragen von Eltern, ob die Beitrage für die Mittagsverpflegung an den Caterer gespen­det wer­den kön­nen. Da die Gemeinde direkt nicht spen­den kann, wurde den Eltern ange­bo­ten, dass die­ser Betrag, nach Abgabe einer schrift­li­chen Erklärung, an den Förderverein wei­ter­ge­lei­tet wird und von dort dann an den Caterer gespen­det wird.

Wer die­sem lobens­wer­ten Beispiel fol­gen möchte, kann diese Erklärung an das zustän­dige Amt für Schule, Kinder und Jugend an fol­gende Email Adresse: monika.lange@rommerskirchen.de abge­ben. Die Beiträge wer­den dann gesam­melt und dem Förderverein weitergeleitet.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Das finde ich eine sehr groß­zü­gige Geste; sie ist auch ein Zeichen der Hoffnung für die­je­ni­gen, die wirt­schaft­lich schwer von der momen­ta­nen Krise getrof­fen werden.”

(83 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)