Neuss – UWG/​Freie Wähler: Sportförderrichtlinien der Stadt – Fristverlängerung für die Antragstellung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – (UWG/​Freie Wähler Neuss) Die neuen Sportförderrichtlinien sind zum 01.Februar 2020 in Kraft getre­ten. Damit sind die Förderbedingungen für die Sportvereine neu gere­gelt wor­den. Nach der Veröffentlichung der Richtlinien kam es zu Unmutsäußerungen von Sportvereinen. 

Die UWG/​Freie Wähler hat sich aus­führ­lich mit dem Thema beschäf­tigt und ist eben­falls zu einer kri­ti­schen Haltung gelangt. Es muss nach Meinung der UWG/​Freie Wähler drin­gend nach­ge­bes­sert wer­den. Zu büro­kra­tisch, zu viel Verwaltungsaufwand für Vereine und die Reduzierung der Jugendförderung um 50 Prozent sind die Hauptkritikpunkte der UWG/​Freie Wähler.

Hinzu kommt, dass die neuen Durchführungsbestimmungen erst Ende Februar 2020 ver­öf­fent­licht wor­den sind. Besonders ärger­lich ist in die­sem Zusammenhang, dass es für wesent­li­che Förderungen eine wei­tere zeit­li­che Hürde gibt. Bis zum 31.3.2020 soll­ten die Vereine ihre Förderanträge im Rathaus ein­rei­chen. Diese Frist ist viel zu kurz.

Deswegen hat die Fraktion UWG/​Freie Wähler – GO Neuss eine Fristverlängerung bean­tragt. Dadurch sollte sicher­ge­stellt wer­den, dass Anträge für Zuwendungen zur Sportförderung auch noch nach dem 31.3.2020 mög­lich sind. Die Stadtverwaltung hat auf die­sen Antrag der Fraktion UWG/​Freie Wähler – GO Neuss im Ältestenrat posi­tiv reagiert.

Um den Vereinen mehr Zeit ein­zu­räu­men, wurde nun die Frist bis zum 30.04.2020 ver­län­gert. „Das ist ein Schritt in die rich­tige Richtung,“ sagt hierzu der Fraktionsvorsitzende Carsten Thiel, „aber die prak­ti­schen Auswirkungen der umstrit­te­nen Förderrichtlinien wer­den wir kri­tisch im Auge behalten“.

Die UWG/​Freie Wähler ist der Ansicht, dass die Neusser Sportvereine in schwie­ri­gen Zeiten stär­ker unter­stützt wer­den müs­sen. Sportvereine tra­gen in den ein­zel­nen Stadtteilen sehr viel zum Gemeinwohl teil. Das muss nach Ansicht der UWG/​Freie Wähler stär­ker gewür­digt werden.

(65 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)