Kampf gegen die Corona-​Pandemie – Gemeinsame Streifen von Polizei und Ordnungsamt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss/​Dormagen (ots) Wie der Landrat und Leiter der Kreispolizei Hans-​Jürgen Petrauschke am Montag ankün­digte, erhal­ten die Kommunen Unterstützung von Polizeibeamtinnen und ‑beam­ten bei der Eindämmung des Coronavirus. 

In enger Zusammenarbeit mit den Kommunen im Rhein-​Kreis Neuss wird die Coronaschutzverordnung (CoronaSchV) kon­se­quent durch­ge­setzt, um die Infektionskette zu unter­bre­chen. „Ich freue mich, dass die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister mein Angebot ange­nom­men haben.

Es ist unser gemein­sa­mes Anliegen, die Bevölkerung best­mög­lich vor der Ausbreitung der Pandemie zu schüt­zen”, so der Leiter der Kreispolizeibehörde Hans-​Jürgen Petrauschke am Freitag, 27.03.2020.

Die Aufnahme in der Anlage zeigt eine gemein­same Streife der Polizei mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Dormagen, die am Donnerstag (26.03.) im Stadtgebiet unter­wegs war. Hierbei ist es den Behörden ein gro­ßes Anliegen, nicht nur Ordnungswidrigkeiten und Straftaten zu ver­fol­gen, son­dern auch als direk­ter Ansprechpartner für die Menschen im Rhein-​Kreis Neuss auf den Straßen unter­wegs zu sein.

Die Aufnahme zeigt eine gemein­same Streife der Polizei mit dem Ordnungsamt in der Dormagener Fußgängerzone. (Foto: Polizei Rhein-​Kreis Neuss)
(167 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)