Dormagen – Coronavirus: Bürgermeister Erik Lierenfeld begrüßt Aussetzung der Elternbeiträge

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Bürgermeister Erik Lierenfeld begrüßt die Entscheidung des Landes Nordrhein-​Westfalen und der kom­mu­na­len Spitzenverbände, die Elternbeiträge für Kitas, Tagespflege und Offenen Ganztag im April wegen der Coronakrise auszusetzen.

Das ist ein wich­ti­ger Schritt, um Familien in die­ser schwie­ri­gen und unge­wis­sen Zeit wirt­schaft­lich zu ent­las­ten”, sagt Lierenfeld. Noch min­des­tens bis zum Ende der Osterferien blei­ben Kitas, Schulen und Kindertagespflege in Dormagen geschlossen.

Lierenfeld betonte, allen poli­ti­schen Entscheidungsträgern sei bewusst, dass die Betreuung der Kinder zuhause gerade ange­sichts des gel­ten­den Kontaktverbots und der zahl­rei­chen Einschränkungen des öffent­li­chen Lebens eine Herausforderung sei.

Umso wich­ti­ger ist es, dass jetzt ein ers­tes Signal gesen­det wer­den konnte, das die­ses Bewusstsein erken­nen lässt.”

(110 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)