Kaarst: Elternbeiträge für Kitas, Tagespflege und Offenen Ganztag im April ausgesetzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Die Stadt Kaarst begrüßt die Entscheidung von Land und kom­mu­na­len Spitzenverbänden, die Elternbeiträge für Kitas, Tagespflege und Offenen Ganztag im April auszusetzen. 

Das ist für ganz viele Kaarster Familien eine gute Nachricht“, sagt Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus. Schließlich wür­den die Familien seit zwei Wochen bereits keine Leistung mehr abru­fen. Bis zum Ende der Osterferien blei­ben Kitas, Schulen und Kindertagespflege min­des­tens geschlossen.

Für einige Familien ist diese Aussetzung des Elternbeitrags auch unter wirt­schaft­li­chen Gesichtspunkten eine echte Erleichterung. Vor allem aber ist diese Entscheidung gerecht: Wer seine Kinder zu Hause betreut, sollte dafür zumin­dest teil­weise ent­las­tet wer­den“, sagt Nienhaus.

Die Entscheidung für den Monat April sei aller­dings noch kein Fingerzeig für die Folgemonate. „Wir benö­ti­gen poli­ti­sche Beschlüsse, wenn wir über einen län­ge­ren Zeitraum auf die Elternbeiträge verzichten.“

(403 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)