Dormagen: Das Sommerfest des Integrationsrates fällt aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Das Sommerfest des Integrationsrates, das für den 14. Juni geplant war, ist abgesagt.

Aufgrund der Corona-​Pandemie hat sich der Integrationsrat der Stadt Dormagen zu die­sem Schritt ent­schie­den. Auch der Vortrag von Prof. Dr. Haci-​Halil Uslucan von der Universität Duisburg-​Essen zu Identitätsproblemen bei Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund fin­det am 11. Mai nicht statt.

Wir bedau­ern es sehr, diese Termine strei­chen zu müs­sen. Doch unser aller höchste Priorität muss es sein, alles dafür zu tun, dass wir im ers­ten Schritt die Erkrankungswelle in unse­rem Land ver­lang­sa­men und sie spä­ter stop­pen”, sagt Mehmet Güneysu, Vorsitzender des Integrationsrates. „Wo es um Menschenleben geht, wird alles andere unbe­deu­tend und rückt in den Hintergrund. „Passen Sie gut auf sich auf und blei­ben Sie gesund!”

Seit 2007 wird das Sommerfest jähr­lich ver­an­stal­tet. Mit Folklore, inter­na­tio­na­len Speisen und einem bun­ten Programm prä­sen­tierte Dormagen immer wie­der aus Neue, wie viel­fäl­tig die Stadt ist. Dieses Jahr sollte es die 14. Auflage geben.

(28 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)