Bauarbeiten der neuen Kita „Kleine Weltentdecker“ lau­fen bis­lang plan­mä­ßig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Rommerskirchen – „Die Gemeinde Rommerskirchen ist attrak­tiv für junge Paare und junge Familien. Somit nimmt auch die Nachfrage nach Betreuungsplätzen für die Kinder ste­tig zu.

Deshalb soll im Sommer 2020 die neue Kita ‚Kleine Weltentdecker‘ das Betreuungsangebot der Gemeinde erwei­tern“, so Bürgermeister Dr. Mertens.

2018 hatte der Gemeinderat bereits ein­stim­mig beschlos­sen, dass im Ortsteil Butzheim an der Ecke Veilchenweg /​Tulpenweg eine vier­grup­pige Einrichtung für rund 70 Kinder im Alter von 4 Monaten bis 6 Jahren ent­ste­hen soll, in der rund zwölf Erzieherinnen und Erzieher beschäf­tigt wer­den.

Geplant sind hier die Betreuung in einer Nestgruppe (4 Monate bis 3 Jahren), in Gruppen für Kinder von 2 bis 6 Jahren und in sog. Regelgruppen für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Eine Besonderheit wird hier die Einrichtung einer Naturgruppe sein. Diese Gruppenform, die seit Jahren schon in der „Kita Pusteblume Frixheim“ und auch seit letz­tem Jahr in der Kita „Gillbach-​Wichtel Rommerskirchen“ ange­bo­ten wird, erfreut sich bei vie­len Eltern gro­ßer Beliebtheit. Seit dem Start der Bauarbeiten im letz­ten Jahr lau­fen die Arbeiten – bis heute – voll im Plan.

Mertens: „Ich hoffe sehr, dass das so bleibt. Allerdings müs­sen wir alle ange­sichts der Coronakrise mit Unwägbarkeiten pla­nen. Der Ausfall einer Firma kann den Zeitplan gefähr­den. Mit jedem Tag, den nun gear­bei­tet wird, kom­men wir unse­rem Ziel, die Einrichtung am 1.8.2020 zu öff­nen, näher.“

Eine wei­tere Naturgruppe wird für die Kita „Kleine Strolche Hoeningen“ auf dem Gelände der ehe­ma­li­gen Gärtnerei Olligs ent­ste­hen. Bevor die Räume des Dorfcafés genutzt wer­den kön­nen, wird dort ein eigens für Naturgruppen ange­fer­tig­ter „Bauwagen“ auf­ge­stellt, der in Kürze bestellt wird. „Ich bin noch zuver­sicht­lich, dass wir im Sommer in den neuen Kitas den Betrieb auf­neh­men kön­nen“, so Bürgermeister Dr. Mertens abschlie­ßend.

(16 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*