Kaarst – Stadt erhält Förderung für Umgestaltung Rathausstraße

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Kaarst – Die Planung zur Umgestaltung des Vorplatzes Altes Rathaus/​St. Martinus an der Rathausstraße in Kaarst kann wei­ter­ge­hen.

Das Land NRW för­dert die Maßnahme mit 623.000 Euro aus dem Städtebauförderprogramm. Die Umgestaltung ist Teil des IEHK und ein Gemeinschaftsprojekt der Kirchengemeinde St. Martinus und der Stadt Kaarst. „Wir wol­len die Aufenthaltsqualität zwi­schen Gastronomie und Kirche signi­fi­kant ver­bes­sern.

Der öffent­li­che Raum soll zum Verweilen, Begegnen und Kommunizieren ein­la­den“, sagt die Technische Beigeordnete der Stadt Kaarst, Sigrid Burkhart. Mit der Umgestaltung wird die gedachte Achse zwi­schen dem Alten Dorf und der Stadtmitte gestärkt. Dazu gehört auch die Anlage einer klei­nen Grünfläche zwi­schen Rathausstraße und Maubisstraße sowie die Neugestaltung der kirch­li­chen Grünflächen.

Mit der Umsetzung der Maßnahme wird nach jet­zi­gem Stand in 2021 gerech­net. „Die Detailplanung ist noch nicht abschlie­ßend bera­ten und beschlos­sen. Derzeit ruhen zudem alle poli­ti­schen Gremien. Durch die Förderung haben wir aber eine Planungssicherheit“, sagt Burkhart.

(53 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*