Jüchen – Ergänzende Informationen zur Corona-Krise

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Die Stadt Jüchen ist nach § 3 der Verordnung zur Regelung von Zuständigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz zustän­dige Ordnungsbehörde und hat durch fünf Allgemeinverfügungen zu Verhaltensregeln zur Verhinderung der Infektionsketten, z.B. Verbot von Versammlungen unter freiem Himmel, erlassen.

Die Allgemeinverfügungen sind auf der Homepage der Stadt nach­zu­le­sen. Am 22.03.2020 hat der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-​Westfalen, Karl-​Josef Laumann, die Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Corona Virus bekanntgegeben.

Die Bestimmungen die­ser Verordnung gehen inhalts­glei­chen Allgemeinverfügungen der Kommunen vor. Sofern die Stadt in ihren Allgemeinverfügungen wei­ter­ge­hende Schutzmaßnahmen getrof­fen hat, blei­ben diese Anordnungen bestehen.

So hat die Stadt Jüchen durch ihre Allgemeinverfügungen eine wei­ter­ge­hende Regelung für den Mindestabstand, der zwi­schen Personen ein­zu­hal­ten ist getrof­fen. Dieser beträgt im Gebiet der Stadt Jüchen 2 Meter.

(286 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)