Geldautomat gesprengt – Täter flüch­ten ohne Beute

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-Allerheiligen (ots) Am frühen Samstagmorgen, 21.03.20 gegen 04:14 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten zu sprengen, der sich in Allerheiligen in einem seperaten Raum neben einem Lebensmittelmarkt befindet.

Obwohl der Automat erheblich beschädigt wurde, gelangten die Täter nicht an die Geldkassette und flüchteten somit ohne Beute. Zeugen machten Angaben zu einem dunklen PKW der den Tatort in Richtung Autobahn verließ.

Die durch die Polizei eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen auch durch die Unterstützung eines Polizeihubschraubers verliefen bislang ohne Erfolg.

Weitere Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in Zusammenhang mit der Tat gemacht haben werden gebeten die Polizei unter der Telefonnummer 02131/3000 zu informieren.

Weitere Inhalte (Premium/ nur für Abonnenten) hier:

[passster password="6UNFXPiMoO8P"]

[/passster]

(351 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)