Zwischen Kunst, Kultur und Ritterburg: Kreismuseum Zons bie­tet FSJ an

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Rhein-​Kreis Neuss – Michelle Petersen absol­viert zur­zeit ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Bereich Kultur im Kreismuseum Zons. „Ich fühle mich sehr wohl zwi­schen Kunst, Kultur und Ritterburg”, sagt die Dormagenerin.

In den 12 Monaten hier lerne ich alle Bereiche der Museumsarbeit ken­nen – von der Museumsverwaltung bis hin zur Planung und Gestaltung einer Ausstellung.” Zum 1. September 2020 sucht das Kreismuseum eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger für Michelle Petersen.

Museumsleiterin Anna Karina Hahn erläu­tert, was zum FSJ Kunst im Kreismuseum Zons gehört: „Der oder die Freiwillige geht zusam­men mit unse­rem klei­nen Team den Fragen nach, wie Kultur ´gemacht´ wird und wel­che krea­ti­ven Prozesse im Hintergrund ablau­fen.” Die jun­gen Mitarbeiter unter­stüt­zen uns bei der der Organisation von Veranstaltungen, küm­mern sich zusam­men mit uns um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und wer­den auch in der Museumspädagogik aktiv.

Jeder kann im Rahmen sei­nes FSJ ein eige­nes Projekt gestal­ten und lernt so das Präsentieren und Entwickeln eige­ner Ideen, die Strukturierung von Arbeitsabläufen und das selbst­stän­dige und eigen­ver­ant­wort­li­che Arbeiten.

Michelle Petersen hat jetzt beim Aufbau und den Vorbereitungen der Sonderausstellung „Gute Wünsche in Seide” mit­ge­ar­bei­tet und dar­über hin­aus auch bereits Kindergartenkinder durch das Museum geführt. Sie hat die Erfahrung gemacht, dass der Freiwilligendienst jedem ein­zel­nen ermög­licht, mehr über sich selbst und seine per­sön­li­chen Stärken her­aus zu fin­den.

Zum FSJ gehö­ren vier Weiterbildungs-​Seminare. Ich fand es sehr gut, Gleichgesinnte mit ähn­li­chen Interessen ken­nen­zu­ler­nen und Kontakte zu knüp­fen”, berich­tet die 19-​Jährige, die nach dem FSJ eine Ausbildung zur Mediengestalterin und Graphikerin absol­vie­ren will.

Anna Karina Hahn und ihr Team freuen sich auf Bewerbungen von ide­en­rei­chen Freiwilligen mit Organisationstalent, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Interesse an Kunst, Kultur und der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie Freude an Herausforderungen und Lust auf Neues. Die Bewerber soll­ten zwi­schen 18 und 26 Jahren alt sein und erhal­ten monat­lich ein klei­nes Taschengeld.

Weitere Informationen über das Museum gibt es im Internet unter www​.kreis​muse​umzons​.de. Interessierte kön­nen sich ab sofort unter Tel. 02133 53020 oder per Mail an kreismuseum-zons@rhein-kreis-neuss.de bewer­ben.

(32 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.