RLV: „Erntehelfer drin­gend gesucht!”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Klartext​.NRW – In der schwie­ri­gen Situation kommt der Sicherung der Ernährung eine beson­dere Bedeutung zu. 

Frühjahrsbestellung und Erntevorbereitung lau­fen in den land­wirt­schaft­li­chen Betrieben und bei den Obst- und Gemüsebauern auf Hochtouren, um die Bevölkerung mit hoch­wer­ti­gen und gesun­den Lebensmitteln zu versorgen.

Betrieben, die beim Auspflanzen und der Ernte von Gemüse, Kräutern oder Obst auf Saisonarbeitskräfte ange­wie­sen sind, ste­hen auf­grund der Einreisebeschränkungen für ost­eu­ro­päi­sche Erntehelfer vor beson­de­ren Herausforderungen.

Der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer und der Rheinische Landwirtschafts-​Verband wen­den sich des­halb an alle Interessierten, sich frei­wil­lig für die Arbeiten zu mel­den – natür­lich gegen eine ange­mes­sene Entlohnung. Aktuell steht zum Beispiel das Pflanzen von Gemüse an und vie­les mehr.

Freiwillige kön­nen sich unter Angabe ihrer Personalien wie auch der Region, in der sie tätig wer­den kön­nen unter erntehelfer@provinzialverband.de melden.“

(1.777 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)