Neuss: Stadt kon­trol­liert wegen der Corona-Virus-Verfügungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Mit deut­lich mehr Personal wird das Ordnungsamt an die­sem Wochenende die Einhaltung der von der Stadt Neuss erlas­se­nen Allgemeinverfügungen überwachen. 

Ein beson­de­res Augenmerk wer­den die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes ins­be­son­dere zum Aufenthalt auf Spiel- und Bolzplätzen sowie ande­ren Ansammlungen von Menschen im Stadtgebiet legen.

Außerdem wer­den die Bürgerinnen und Bürger auf Abstandsempfehlungen hin­ge­wie­sen. Sie wer­den grund­sätz­lich ein­grei­fen, wenn Ge- und Verbote wie Menschenansammlungen bereits ab drei bis vier Personen, Menschentrauben oder –schlan­gen oder das nicht erlaubte Öffnen von Gewerbebetrieben fest­ge­stellt werden. 

Die Kontrollen in der Innenstadt und allen Stadtteilen wer­den bis in die spä­ten Abendstunden durchgeführt.

(1.421 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)