Rommerskirchen: Öffentliches Leben dras­tisch ein­ge­schränkt – Überblick vom Bürgermeister

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Aufgrund der aktu­el­len Lage und der Vorgaben von Bundes- und Landesbehörden sieht sich die Gemeinde gezwun­gen, mit wei­te­ren Maßnahmen zu reagie­ren und das öffent­li­che Leben dras­tisch einzuschränken.

Es ist wich­tig, dass alle ver­ste­hen, wie ernst die Situation ist und dass es gilt, soziale Kontakte auf das Nötigste zu beschrän­ken“, betont Bürgermeister Dr. Martin Mertens. Damit die Bürgerinnen und Bürger nicht den Überblick ver­lie­ren, eine Zusammenfassung:

Bars, Kneipen, Museen und Fitnessstudios sind bereits geschlos­sen, diese Regelung gilt auch für die meis­ten Einzelhändler wie Bekleidungsgeschäfte, Spielwarengeschäfte. Blumengeschäfte etc. sowie nicht – medi­zi­ni­sche Kosmetik- und Schönheitssalons ausgeweitet.

Restaurants blei­ben in Rommerskirchen kom­plett geschlos­sen. Jegliche Außengastronomie ist unter­sagt. Der Abhol- und Lieferdienst von Speisen ist jedoch wei­ter­hin mög­lich. Auch Bäckereien und Eiscafés (nur Thekenverkauf) blei­ben wei­ter geöff­net, müs­sen aber strikte Hygienemaßnahmen einhalten.

Für den täg­li­chen Bedarf zwin­gend not­wen­dige Handelsgeschäfte wie Drogeriemärkte (DM und Rossmann), Lebensmittelläden (Rewe, Lidl, Aldi, Netto, Penny, Vinhoteca Centro Mercado), Getränkemärkte, Sanitätshäuser, Tankstellen, Banken, Reinigungen, Friseure, Waschsalons, Apotheken, Zeitungsverkauf, Bau- und Gartenbaumärkte (wenn auch ein­ge­schränkt im Sortiment – Action-​Markt, Center-​Shop, Thomas Phillips. Ofenstudio Lugt, Elektro Leufgen,) sowie die Paketshops ste­hen zunächst wei­ter­hin zur Verfügung, wobei der Betreiber bzw. Marktleiter ent­schei­det, ob er öff­net oder nicht.

Handwerksbetriebe und sons­tige Dienstleister dür­fen momen­tan ihrer Tätigkeit nachgehen.

Ebenfalls gesperrt sind Sport‑, Freizeit- und Spielplätze. „Gerade die­je­ni­gen, die nicht zur Risikogruppe gehö­ren, kön­nen eine große Gefahr für Risikogruppen wer­den, da sich das Virus unbe­merkt über­tra­gen kann“, warnt Mertens abschließend.

Die genann­ten Maßnahmen wer­den vom Ordnungsamt der Gemeinde fort­lau­fend und streng kontrolliert.

(434 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)