Ordnungsdienst stoppt ver­däch­ti­gen Autofahrer – 37-​Jähriger stand unter Alkoholeinfluss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Mitarbeiter des Neusser Ordnungsdienstes mel­de­ten am Mittwochnachmittag (18.03.) der Polizei einen auf­fäl­li­gen Autofahrer im Bereich der Innenstadt. 

Gegen 14:15 Uhr soll ein Mann mit einem Audi in deut­li­chen Schlangenlinien durch den Fußgängerzonenbereich „Am Konvent” unter­wegs gewe­sen sein. Den Zeugen gelang es zügig, den Wagen zu stoppen.

Bei der anschlie­ßen­den Kontrolle durch die Polizei war schnell klar, dass der 37-​jährige Fahrer unter erheb­li­chem Alkoholeinfluss stand. Ein ent­spre­chen­der Vortest konnte auf­grund der star­ken Ausfallerscheinungen (offen­sicht­lich her­vor­ge­ru­fen durch den Alkoholkonsum) nicht vor­ge­nom­men wer­den, so dass sich der 37-​Jährige einer Blutprobe unter­zie­hen musste.

Da er ohne fes­ten Wohnsitz in Deutschland ist, wurde zur Sicherung des Strafverfahrens eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro fällig.

(172 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)