Evangelische Kirchengemeinde Jüchen und Junge Union Jüchen bie­ten Einkaufsdienst an

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – „Gemeinsam sind wir stär­ker“, erzählt der Jugendleiter der evan­ge­li­schen Kirchengemeinde Jüchen Rene Bamberg, „daher haben unsere Kirche und die JU Jüchen diese groß­ar­tige Aktion zusam­men entwickelt.“ 

Die Idee ist sim­pel, unter­stützt aber Risikogruppen des Coronavirus. Jüchener Jugendliche schlie­ßen sich zusam­men und kau­fen nach einer Bestellung für eben jene ein. „Dabei ach­ten wir natür­lich strengs­tens auf alle Hygieneregeln und schüt­zen damit nicht nur uns, son­dern auch alle, die bei uns bestel­len.“, berich­tet JU-​Vorsitzender Justin Krönauer.

So hat die Gruppe ein Konzept ent­wi­ckelt, mit dem eine Kontaktlose Lieferung mög­lich ist. Die Jugendlichen stel­len die Einkäufe vor die Tür, klin­geln, gehen mehre Meter zurück und Sie legen wie­derum das Geld in eine dane­ben­ste­hende Box.

Der Service ist abge­se­hen vom Warenwert natür­lich kos­ten­los und die Bestellungen kön­nen jeden Dienstag und Donnerstag, tele­fo­nisch unter 02165/​7002, zwi­schen 10 und 12 Uhr abge­ge­ben wer­den. Geliefert wer­den die Einkäufe am Folgetag. Unter der ange­ge­be­nen Telefonnummer kön­nen Sie auch alle wei­te­ren Fragen stellen.

(75 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)