Neuss: Einschneidende Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Zur Bekämpfung der wei­te­ren Ausbreitung des Corona-​Virus hat die Stadt Neuss ein­schnei­dende Maßnahmen angeordnet.

Die auf Weisung des Landes Nordrhein-​Westfalen erlas­sene Allgemeinverfügung sieht vor, dass Freizeiteinrichtungen wie Bars, Diskotheken, Theater und Museen, aber auch Fitnessstudios und Schwimmbäder geschlos­sen wer­den. Gleiches gilt für Bildungseinrichtungen wie Volkshochschulen oder Musikschulen. Auch Spielhallen, Wettbüros und andere Gewerbe sind nicht mehr geöffnet.

Ziel der Maßnahmen ist es, Sozialkontakte erheb­lich ein­zu­schrän­ken. Dadurch soll die wei­tere Ausbreitung des Virus ver­hin­dert wer­den. Die Stadtverwaltung Neuss appel­liert an die Bürgerinnen und Bürger, ihre eige­nen pri­va­ten Kontakte so weit wie eben mög­lich zu redu­zie­ren. Auch Menschen ohne erkenn­bare Krankheitssymptome kön­nen bereits mit dem Corona-​Virus infi­ziert sein und Menschen in ihrer Umgebung anstecken.

Da eine Infektion ins­be­son­dere für alte und kranke Mitbürgerinnen und Mitbürger gefähr­lich ist, wer­den die Besuchsmöglichkeiten in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen mas­siv ein­ge­schränkt. Auch Orte, an denen ver­gleichs­weise viele Menschen auf engem Raum zusam­men­kom­men, wie Einrichtungshäuser oder Einkaufszentren, wer­den ganz oder teil­weise geschlos­sen. Restaurants blei­ben geöff­net, hier gel­ten jedoch strenge Abstandsregeln zwi­schen den Tischen.

Alle Regelungen kön­nen in der Allgemeinverfügung nach­ge­le­sen wer­den, die als Download ver­füg­bar ist. (pdf)

(1.102 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)