SPD Rommerskirchen ver­schiebt Nominierungsveranstaltung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – „Aufgrund der aktu­el­len Lage, geprägt durch die Verbreitung des Coronavirus, ver­schiebt die SPD Rommerskirchen ihre, für den 26. März 2020 vor­ge­se­hene Nominierungsveranstaltung der ein­zel­nen Ratsmitglieder, der Reserveliste sowie des Kreistagskandidaten auf einen noch unbe­stimm­ten Termin. 

Die Maßnahme erfolgte in enger Abstimmung mit unse­rem Bürgermeister Dr. Martin Mertens. Erste geplante Parteiaktionen zu Ostern oder zu Muttertag wer­den erst ein­mal auf Eis gelegt“ so der Parteivorsitzende Johannes Strauch sowie der Fraktionsvorsitzende Heinz Peter Gless unisono.

Die Gesundheit unse­rer Bürgerinnen und Bürger hat abso­lu­ten Vorrang vor par­tei­po­li­ti­schen Interessen und Parteiveranstaltungen“ beto­nen die bei­den sozi­al­de­mo­kra­ti­schen Kommunalpolitiker.

Alle Veranstaltungen und Termine machen wir selbst­ver­ständ­lich von der aktu­el­len Entwicklung hin­sicht­lich des Coronavirus abhän­gig “ schlie­ßen Gless und Strauch.

(64 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)