Kindertageseinrichtungen, Schulen und öffent­li­che Einrichtungen sind geschlos­sen – Absage aller städ­ti­schen Veranstaltungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Am gest­ri­gen Samstag, den 14.03.2020, haben sich die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Rhein-​Kreis Neuss gemein­sam mit dem Landrat auf eine abge­stimmte Vorgehensweise im Kreisgebiet zum Umgang mit dem Corona-​Virus geeinigt. 

Aus gege­be­nem Anlass wurde die Besprechung im Rahmen einer Videokonferenz abge­hal­ten. In Jüchen wur­den bereits am Donnerstag alle städ­ti­schen Veranstaltungen bis zum 19. April 2020 abgesagt.

Darüber hin­aus wer­den nun mit Allgemeinverfügung alle öffent­lich zugäng­li­chen Veranstaltungen bis auf wei­te­res, min­des­tens aber bis zum 19. April 2020 unter­sagt. Hiervon nicht betrof­fen sind Gastronomiebetriebe in Ausübung der übli­chen Betriebsart, jedoch keine bewor­be­nen Veranstaltungen.

Von der Schließung ab dem 16. März 2020 sind alle städ­ti­schen Bürgerhäuser, Begegnungs- und Kulturstätten, Sporthallen, Sportplätze und auch die bei­den Hallenbäder betrof­fen. Die Wochenmärkte in Jüchen und Hochneukirch sind hier­von momen­tan nicht betroffen.

Die wei­ter­füh­ren­den Schulen, die Grundschulen und der offene Ganztag in den Grundschulen sind ab dem kom­men­den Montag geschlos­sen. Am 16. und 17. März wird noch eine Betreuung ange­bo­ten. Ab dem 18. März erfolgt eine Betreuung in der Regel nur noch für Kinder der Jahrgangsstufen 1 – 6, wenn die Eltern in soge­nann­ten unent­behr­li­chen Schlüsselfunktionen tätig sind. Schlüsselpersonen sind Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffent­li­chen Sicherheit und Ordnung sowie der medi­zi­ni­schen und pfle­ge­ri­schen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zen­tra­ler Funktionen des öffent­li­chen Lebens dient.

Hierzu zäh­len ins­be­son­dere: Alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffent­li­chen Sicherheit und Ordnung ein­schließ­lich der nicht­po­li­zei­li­chen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffent­li­chen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung der Handlungsfähigkeit zen­tra­ler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung die­nen. Eine sol­che Beschäftigung ist durch eine Bescheinigung des Arbeitgebers nach­zu­wei­sen. Aufgrund der beson­de­ren Gefährdung soll­ten die Kinder mög­lichst nicht durch die Großeltern betreut wer­den. Sollte die Betreuung nicht durch einen Elternteil sicher­ge­stellt wer­den wird eine Absprache mit ande­ren Eltern empfohlen.

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW hat heute mit­ge­teilt, dass für sämt­li­che Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, heil­päd­ago­gi­sche Kindertageseinrichtungen und “Kinderbetreuung in beson­de­ren Fällen“ (Brückenprojekte) ein Betretungsverbot ab dem 16. März besteht. Ausgenommen hier­von sind Kinder im Alter bis zur Einschulung sowie Schülerinnen und Schüler wenn beide Erziehungsberechtigten, bzw. beide Betreuungspersonen eine unent­behr­li­che Schlüsselperson ist. Auch hier­für gel­ten die bereits vor­ste­hend genann­ten Bestimmungen.

Die Stadt Jüchen schränkt vor dem Hintergrund des Maßnahmenpakets der Landesregierung zur Eindämmung des Corona-​Virus von Montag, 16. März, bis zum 19. April vor­über­ge­hend den Publikumsverkehr und Kundenkontakt in ihren Verwaltungsgebäuden und Institutionen ein und schließt alle Verwaltungsgebäude. Die betrifft alle Dienststellen. Die Dienststellen blei­ben zwar wei­ter­hin geöff­net, aber die Dienstleistungen der Verwaltung sind in die­ser Zeit nur noch nach vor­he­ri­ger Terminvereinbarung möglich.

Die Bürgerinnen und Bürger sind auf­ge­ru­fen, nicht wie bis­her die Verwaltung direkt auf­zu­su­chen, son­dern vor­her für ent­spre­chende Termine die jewei­li­gen Verwaltungseinrichtungen anzu­ru­fen. Trauungen kön­nen in Absprache mit den Standesbeamten statt­fin­den. Ab Montag, 12.00 Uhr wird eine Hotline ein­ge­rich­tet, die von Mo. – Fr. in der Zeit von 8.00 – 18.00 Uhr besetzt ist. Die Hotline ist unter der Tel.-Nr. 02165 /​915 – 3233 erreichbar.

Alle Rats- und Ausschusssitzungen fal­len aus, auch die­je­ni­gen, zu denen bereits ein­ge­la­den wurde. 

Bürgermeister Harald Zillikens emp­fiehlt allen Bürgern in Eigenverantwortung zu prü­fen, ob und an wel­chen pri­va­ten Veranstaltungen sie teil­neh­men. Er appel­liert an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Jüchen in der jet­zi­gen Ausnahmesituation eine große gegen­sei­tige Solidarität zu zei­gen und für­ein­an­der einzustehen.

Die beson­dere und sich sehr dyna­misch ent­wi­ckelnde Situation erfor­dert lei­der erheb­li­che Einschränkungen und Belastungen bei allen Bürgerinnen und Bürgern. Die Schließung der Einrichtungen und Absage von Veranstaltungen soll dabei hel­fen, das Virus ein­zu­däm­men und Infektionsketten zu unter­bre­chen. Ich hoffe, dass sich die Menschen in unse­rer Stadt wei­ter­hin gegen­sei­tig unter­stüt­zen. Es ist die Stärke unse­rer Stadt, dass sich Nachbarn noch ken­nen und für­ein­an­der ein­ste­hen“, so Bürgermeister Harald Zillikens.

Informationen zum Umgang mit dem Corona-​Virus in Schulen gibt es auf den Internetseiten des NRW-​Schulministeriums unter: https://​www​.schul​mi​nis​te​rium​.nrw​.de/​d​o​c​s​/​R​e​c​h​t​/​S​c​h​u​l​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​s​r​e​c​h​t​/​I​n​f​e​k​t​i​o​n​s​s​c​h​u​t​z​/​3​0​0​-​C​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​i​nde sowie auf der Homepage der Stadt Jüchen unter www​.jue​chen​.de und auf der Homepage des Rhein-​Kreises-​Neuss unter www​.rhein​-kreis​-neuss​.de.

(230 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)