Neusser Fahranfänger ver­ur­sacht Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Mettmann (ots) Am Donnerstagabend (12.03.2020) ver­ur­sachte ein 18-​jähriger Neusser auf der Flurstraße in Hilden bei einem Abbiegevorgang einen Verkehrsunfall, bei dem ein geschätz­ter Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro entstand.

Was war zuvor pas­siert? Gegen 22:55 Uhr befuhr der 18-​jährige Renault-​Fahrer die Flurstraße aus Fahrtrichtung Böttinger Straße kom­mend. In Höhe der Einmündung zur Hochdahler Straße hatte er die Absicht, auf ein Gelände einer dor­ti­gen Tankstelle zu fahren.

Im Abbiegevorgang über­sah er einen ent­ge­gen­kom­men­den BMW-​Fahrer. Bei dem Zusammenstoß wur­den beide Fahrzeuge im Frontbereich so mas­siv beschä­digt, dass sie nicht mehr fahr­be­reit waren und abge­schleppt wer­den mussten.

Der Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen wird auf circa 25.000 Euro geschätzt.

(124 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)