Unbekannter nach Wohnungseinbruch flüch­tig – Hubschrauber im Einsatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Mittwochabend (11.03.), gegen 19:20 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Wohnungseinbruch im Neusser Ortsteil Pomona.

Ein Unbekannter hatte sich an einem Mehrfamilienhaus an der „Alte Aachener Straße” zu schaf­fen gemacht und war durch das offen­sicht­lich „auf Kipp” ste­hende Fenster in eine Erdgeschosswohnung ein­ge­stie­gen. Als die Bewohnerin den Täter bemerkte, gab die­ser Fersengeld. Sofort infor­mierte sie die Polizei. Der Täter flüch­tete zunächst in eine angren­zende Kleingartenanlage.

An der groß­an­ge­leg­ten Fahndung betei­ligte sich neben meh­re­ren Streifenwagenbesatzungen, auch ein Polizeihubschrauber. Trotz inten­si­ver Suchmaßnahmen konnte der Flüchtige bis­lang noch nicht ermit­telt wer­den. Seine Beute bestand aus Halsschmuck.

Die Polizei bit­tet Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben, oder Hinweise auf den Flüchtigen geben kön­nen, die Kriminalpolizei (Kriminalkommissariat 14) unter der Telefonnummer 02131 300–0 zu infor­mie­ren. Eine genauere Beschreibung des Täters liegt der Polizei lei­der nicht vor.

(279 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)