Gute besuch­ter Tag der Archive 2020

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Am ver­gan­ge­nen Samstag fand auch in Jüchen der Tag der Archive statt. Durch die Öffnung der Archive soll ihre archi­vi­sche Arbeit eine stär­kere Beachtung finden.

Ca. 50 Besucherinnen und Besucher nutz­ten die Gelegenheit, anläss­lich des 10. bun­des­wei­ten Tages, das Archiv im Rhein-​Kreis Neuss in der Außenstelle Jüchen zu besu­chen. Neben den klas­si­schen Archivführungen wur­den den Besuchern Präsentationen, Buchverkäufe und paläo­gra­fi­sche Sprechstunden ange­bo­ten, in deren Rahmen beim Entziffern und der Begutachtung alter Schriftstücke, Fotoalben etc. gehol­fen wer­den konnte.

Für Fragen stan­den u. a. Kreisarchivar Dr. Stephen Schröder, Christiane Skirde, Rebecca Ney und Bürgermeister Harald Zillikens zur Verfügung. Unterstützt wur­den sie von Dr. Jürgen Kiltz und Bernd Mockel vom genea­lo­gi­schen Arbeitskreis.

Eine „Sonderführung“ erhielt ein Vater mit sei­nem Sohn, da diese bereits sehr früh im Archiv ein­ge­trof­fen waren. Im Bildarchiv wur­den sie hin­sicht­lich eines Fotos mit fami­liä­rem Bezug fün­dig. In Gruppen mit 5 – 10 Interessierten wur­den meh­rere Archivbesichtigungen durch­ge­führt, wobei Fragen fach­kun­dig beant­wor­tet wur­den. Auch wurde erläu­tert, wie Daten digi­tal ver­ar­bei­tet und recher­chier­bar gemacht werden.

Harald Zillikens 4. v. l und Stephen Schöder 4. v. r. Foto: Stadt Jüchen

Ein the­ma­ti­scher Schwerpunkt bil­dete anläss­lich der 75. Wiederkehr des Kriegsendes 1945 eine Präsentation durch Dr. Stephen Schröder. Viele Besucher nutz­ten die Möglichkeit, direkt vor Ort Bücher zu erwerben.

Überrascht zeig­ten sich einige Besucher von den Möglichkeiten der kos­ten­lo­sen Recherche im Archiv für Jedermann. In zahl­rei­chen Gesprächen wurde ange­bo­ten, dem Archiv Unterlagen zu überlassen.

Für Fragen steht Christiane Skirde unter der Tel.- Nr. 02165 /​915 – 4005 bzw. per mail an christiane.skirde@juechen.de zur Verfügung.

(62 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)